Luisendenkma1

Katholische Kirche

KathKirche

 
Zwei Minuten vom Schinkelplatz entfernt befindet sich in der Grünstr. 2 die katholische Kirche von Gransee.

Read more: Katholische Kirche

Franziskanerkloster

Franziskanerkloster


 Die Klosteranlage war einst ein umfangreicher Gebäudekomplex. Begonnen wurde etwa um 1280 mit dem Bau der Klosterkirche

Read more: Franziskanerkloster

Kriegerdenkmal

Kriegerdenkmal

 
Südwestlich der Stadt ist vom Waldemartor aus, im Stadtwald gelegen, ein Obelisk erkennbar – das Kriegerdenkmal.

Read more: Kriegerdenkmal

Luisendenkmal

Luisendenkmal

 
Der Trauerzug mit der Leiche der Königin Luise kam auf seinem Weg von Hohenzieritz nach Berlin durch Gransee.

Read more: Luisendenkmal

Warte

Warte



Für die Bürger der Stadt war es wichtig, rechtzeitig von dem Herannahen eines Feindes Kenntnis zu erhalten.

Read more: Warte

Heimatmuseum

Museum

 
In unmittelbarer Nähe des Ruppiner Tores befindet sich das Heimatmuseum der Stadt Gransee.

Read more: Heimatmuseum

Stadtmauer

Mauer


 Gransee ist eine feste Stadt, vielleicht die festeste der Grafschaft Ruppin. Diese Behauptung findet nicht nur bei Fontane,

Read more: Stadtmauer

Ruppiner Tor

Stadttor

 

Die strategisch wichtigsten und gleichzeitig gefährdetsten Punkte waren die Tore der Stadt.


Read more: Ruppiner Tor

Sankt-Marienkirche

Kirche

 
Die Kirche ist das bedeutendste Bauwerk der Stadt. Weithin sichtbar sind ihre charakteristischen Türme.

Read more: Sankt-Marienkirche

Pulverturm

Turm


Wenige Schritte nördlich vom Ruppiner Tor befindet sich der sogenannte Pulverturm.

Read more: Pulverturm